JÜRGEN HASENBURGER - TRAINING & BERATUNG

logo

Verkaufstraining

Baustein A
Zieldefinition: Durch fundierte Selbstkenntnis erfolgreich führen, beraten, verkaufen und kommunizieren

  • Grundlagen der Persönlichkeit aus Sicht der Evolutionsbiologie mit Hilfe des Structograms®
  • Hintergründe des menschlichen Verhaltens
  • Persönlichkeitsanalyse mit sofortiger Auswertung
  • Herausarbeiten der Chancen und Risiken der eigenen Persönlichkeit
  • Eigenes Potential erkennen und optimal nutzen
  • Manipulationstechniken im Umgang mit anderen Menschen erkennen und ausschließen

Ergebnis von Baustein A

Mit Abschluss von Baustein A wird die „menschliche“ Basis für die Bewältigung von Aufgaben geschaffen, die sich im Umgang mit Kollegen, Mitarbeitern und Kunden ergeben. Die Teilnehmer haben nach dem ersten Tag ein deutlicheres Bild über sich selbst und die Möglichkeiten, die sich aus dieser Individualität ergibt. Persönliche Lernziele werden leichter sichtbar. Mit der Aufarbeitung der Chancen und Risiken wird sehr schnell klar, wo das persönliche Entwicklungspotential liegt. Daran wird am zweiten Tag aktiv gearbeitet.
Jeder einzelne Teilnehmer ist anschließend in der Lage, sich selbst besser zu präsentieren und damit seine Wirkung auf Andere zu optimieren. Mit den Aussagen zu Selbstorganisation wird der persönliche Arbeitsstil verbessert.
Dauer: 2 Tage

Baustein B
Zieldefinition: Fundierte Menschenkenntnis als Schlüssel zum Gegenüber

  • Persönliche Vorurteile erkennen und in der Kommunikationsarbeit ausschalten
  • Durch gezieltes Beobachten zu besserer Menschenkenntnis mit Hilfe des Triograms®
  • Analyse des Gegenübers
  • Erkennen der unterschiedlichen Motivationscharaktere
  • Das individuelle Gespräch – der TN stellt sich punktgenau auf sein Gegenüber ein
  • Übungsarbeit aus der Körpersprache
  • Gesprächstraining, Einzel
  • und Gruppenarbeiten, Präsentationsübungen (auch PPP)

Ergebnis von Baustein B

Der dritte Tag gehört ganz der Fremdbeobachtung. Die Teilnehmer lernen anhand von festen Beobachtungskriterien andere Menschen schnell und sicher einzuschätzen. Wahrnehmungsfilter werden identifiziert und für die Zukunft ausgeschlossen. Die Fremdanalyse ist auch wertvoll für Menschen die überwiegend am Telefon arbeiten. Auch sie sind, ohne optische Beobachtungsmöglichkeiten, anschließend in der Lage, andere Menschen sicher einzuschätzen.
Es folgen Einzel- und Gruppenübungen zur Sicherung des neuen Wissens. Den Abschluss bilden am vierten Tag Empfehlungen, wie man mit dem jeweiligen Gegenüber zukünftig „optimal“ umgeht oder kommuniziert. Alle Teilnehmer werden in die Lage versetzt, sich optimal auf das jeweilige Gegenüber einzustellen. Dies bringt Vorteile im gegenseitigen Umgang oder auch mit Dritten.
Dauer: 2 Tage

Baustein C
Zieldefinition: Menschenkenntnis vertiefen

  • Menschenkenntnis vertiefen durch Erkenntnisse aus der Konstitutionslehre
  • Der erste Eindruck und seine Auswirkungen
  • Vertiefung der Kundenanalyse
  • Intensive Video-Analyse-Arbeit

Ergebnis von Baustein C

Bis zu diesem Zeitpunkt haben die TN ihr Gegenüber allein auf Grund des Verhaltens analysiert. Der fünfte Tag bringt nun zusätzliche Hinweise aus Erkenntnissen der Konstitutionslehre. Es wird offen gelegt, dass man anhand von körperlichen Merkmalen die Persönlichkeit des Gegenübers schneller und sicherer einschätzen kann. Dies beschleunigt der Erkennungsprozess stark und dient zusätzlich der Kontrolle bei Störungen aus der Verhaltensanalyse.
Mit den eingesetzten Videos wird erreicht, dass die TN innerhalb weniger Sekunden in der Lage sind, das Gegenüber sicher einzuschätzen. Fehlinterpretationen werden nahezu ausgeschlossen.
Dauer: 1 Tag

Baustein D
Zieldefinition: Coaching in der Verkaufs- und Führungspraxis

  • Einsatz der Wissensgrundlagen in der täglichen Arbeit von Führungskräften und Verkäufern
  • Begleitung bei Kundenbesuchen – Präsentationen – Jahresgesprächen

Die erlernten Wissensgrundlagen werden durch die Begleitarbeit geprüft, gestützt und harmonisiert. Coaching ist die persönlichste Form der Weiterbildung und gelingt immer dann besonders gut, wenn der TN Vertrauen zur Begleitperson hat, sich unterstützt und nicht gefährdet sieht, ein Arbeitsmittel an die Hand bekommt, welches gerne von ihm eingesetzt wird und nicht zuletzt Vorteile verspricht. Dies alles ist durch die chronologische Abarbeitung der Seminarreihe garantiert.
Dauer: Tagesbegleitung